20.02.2007

Nachrichtenarchiv 21.02.2007 00:00 HRW: Streubomben weltweit verbieten!

Human Rights Watch (HRW) fordert ein weltweites Verbot von Streubomben. Besonders Zivilisten würden Opfer dieser "schrecklichen Waffen", hiess es einen Tag vor Beginn einer Konferenz über Streubomben in Oslo. Produktion, Lagerung, Handel und Einsatz von Streubomben müssten international geächtet werden. Ein besonderes Problem dieser Waffen ist die hohe Quote an Blindgängern, die wie Minen im Gelände liegen bleiben und bei leichter Berührung explodieren. Laut "Human Rights Watch" haben mindestens 75 Staaten Streubomben gelagert.