07.02.2007

Nachrichtenarchiv 08.02.2007 00:00 CSU: Deutschkenntnisse Voraussetzung für Ehegatten-Nachzug

Die CSU besteht beim Ehegatten-Nachzug auf einem Minimum an Deutschkenntnissen. Dieses Erfordernis werde von der Justizministerin zerredet mit dem Hinweis auf mögliche Verfassungswidrigkeit, kritisierte der innenpolitische Sprecher der CSU, Uhl, in der Rheinischen Post. Der CSU-Politiker warnte Bundesinnenminister Schäuble (CDU) davor, der SPD-Seite in diesem Punkt entgegen zu kommen. Sonst gebe es keine Zustimmung zum Gesamtkonzept des Familien- Nachzuges, drohte Uhl.