06.02.2007

Nachrichtenarchiv 07.02.2007 00:00 WWF: Überschwemmung in Jakarta wegen mangelhafter Stadtplanung

Laut der Umweltorganisation WWF ist die mangelhafte Stadtplanung Hauptursache für die jüngste Überschwemmung der indonesischen Hauptstadt Jakarta. Das Hochwasser sei vor allem auf "die schluderige Bauweise und fehlende Grünflächen" zurückzuführen, erklärte der WWF. Das Regenwasser könne nirgends versickern. Weder in Jakarta selbst noch im Umland gebe es vernünftige Abwasserkanäle. - Während das Hochwasser in der Nacht Medienberichten zufolge in einigen Stadtteilen zurückging, steht es in anderen immer noch drei Meter hoch. Die Zahl der Toten stieg auf mindestens 56. Rund 350.000 Menschen sind obdachlos.