05.02.2007

Nachrichtenarchiv 06.02.2007 00:00 Prozess gegen mutmaßliche Rassisten in Potsdam

Wegen des lebensgefährlichen Angriffs auf den Deutsch-Äthiopier Ermyas M. am Ostersonntag 2006 müssen sich von morgen an zwei Männer vor dem Landgericht Potsdam verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den 29 und 31 Jahre alten Angeklagten aus Brandenburg gefährliche Körperverletzung, unterlassene Hilfeleistung und Beleidigung vor. Vorgesehen sind bislang 17 Verhandlungstage bis Ende April mit 62 Zeugen und sechs Sachverständigen. Direkte Tatzeugen konnten nicht ermittelt werden.