04.02.2007

Nachrichtenarchiv 05.02.2007 00:00 NRW: Ganztagsschul-Angebote für immer mehr Familien zu teuer

Immer mehr Kinder aus sozial schwachen Familien in NRW können die Angebote der Offenen Ganztagsschule nicht nutzen. Der Grund dafür sei der unterschiedlich hohe Essensbeitrag, der je nach Region ganz oder teilweise von den Familien aufgebracht werden muss. Das ergab jetzt eine Umfrage der Freien Wohlfahrtsverbände in NRW. Die Befragung in 25 Städten ergab Unterschiede von bis zu 1.000 Euro pro Jahr bei einer Familie mit zwei schulpflichtigen Kindern. Da die Städte selbst die Höhe der Beiträge für Ganztagsbetreuung und Mittagessen festlegen könnten, herrsche in den NRW-Kommunen eine große Uneinheitlichkeit, hieß es. Einen vollen Essensbeitrag für ihre Kinder in Höhe von zumeist 50 Euro pro Monat und Kind könnten sich viele Familien mit geringem Einkommen nicht leisten.