03.02.2007

Nachrichtenarchiv 04.02.2007 00:00 Katholiken Italiens begehen "Tag des Lebens"

Papst Benedikt XVI. hat Versuche verurteilt, die Sterbehilfe "mit dem Umhang menschlichen Mitleids zu maskieren". Niemand dürfe über das Leben anderer Menschen verfügen. Das sagte der Papst beim Angelusgebet auf dem Petersplatz. Zugleich sprach er sich gegen Abtreibung aus. "Das Leben, das ein Werk Gottes ist, darf niemandem verwehrt werden, auch nicht dem kleinsten und schutzlosesten Ungeborenen", fügte der Papst hinzu. Die katholische Kirche Italiens begeht heute den "Tag des Lebens".