31.01.2007

Nachrichtenarchiv 01.02.2007 00:00 EU will Kampf gegen Todesstrafe fortsetzen

Die EU will weiter auf internationaler Ebene gegen die Todesstrafe vorgehen. Trotz erheblicher Fortschritte in der letzten Zeit sei der Kampf gegen die Todesstrafe längst noch nicht gewonnen. Das erklärte die deutsche EU-Ratspräsidentschaft in Berlin. Hinrichtungen seien noch immer viel zu häufig. Zudem werde in einigen Ländern über eine Wiedereinführung der Todesstrafe diskutiert. Vor dem dritten Weltkongress gegen die Todesstrafe am Wochenende in Paris appellierte die EU-Präsidentschaft an betroffene Länder, auf eine Abschaffung der Strafe hinzuarbeiten. Die Todesstrafe sei grausam und widerspräche den Menschenrechten.