28.01.2007

Nachrichtenarchiv 29.01.2007 00:00 Papst: Gewalt im Libanon ist "Brüdermord"

Papst Benedikt XVI. hat die neu aufgeflammte Gewalt im Libanon als "Brüdermord" verurteilt. Beim gestrigen Angelusgebet rief das Kirchenoberhaupt die Menschen im Land auf, ihre egoistischen Haltungen zu überwinden. Gewalt sei kein erlaubtes Mittel, um die eigenen politischen Ziele durchzusetzen. Zugleich rief der Papst die Christen im Libanon auf, zu einem Dialog der Konfliktparteien beizutragen.