15.01.2007

Nachrichtenarchiv 16.01.2007 00:00 Pöttering neuer Präsident des EU-Parlaments

Der Deutsche Hans-Gert Pöttering (CDU) ist neuer Präsident des Europäischen Parlaments. Bei der Wahl in Straßburg am Dienstag erhielt er von 715 abgegebenen Stimmen 450. Der 61-jährige Jurist war zuletzt Chef der stärksten Fraktion im Parlament, der christdemokratischen Europäischen Volkspartei (EVP). Als Kandidat für das Präsidentenamt wurde er sowohl von Konservativen als auch von Sozialdemokraten und Liberalen unterstützt. EVP und Sozialdemokraten hatten vereinbart, die Präsidentschaft während der Legislaturperiode 2004-2009 untereinander aufzuteilen. Pöttering löst nun im Präsidentenamt den spanischen Sozialisten Josep Borrell ab. Grüne, Linkspartei und die europaskeptische Fraktion "Unabhängigkeit/Demokratie" hatten jeweils eigene Bewerber aufgestellt.