10.01.2007

Nachrichtenarchiv 11.01.2007 00:00 Zahl der Sterbegleitungen bleibt fast gleich

Die Zahl der sterbenden Menschen in Deutschland, die eine umfassende Sterbegleitung erfahren haben, ist fast unverändert geblieben. Im vergangenen Jahr seien rund 20.750 Menschen von insgesamt 830.000 Sterbenden professionell am Ende ihres Lebens versorgt und begleitet worden. Das erklärte die Deutsche Hospizstiftung in Dortmund. Damit sei die so genannte Palliativ-Care-Versorgung im Vergleich zu 2005 um 0,1 Prozent von 2,4 auf 2,5 Prozent gestiegen. Die Zahlen verdeutlichten, so die Hospizstiftung, wie wichtig die Festschreibung eines individuellen Rechtsanspruches auf umfassende Sterbebegleitung in der Gesundheitsreform sei.