09.01.2007

Nachrichtenarchiv 10.01.2007 00:00 UN will Darfur-Konflikt mit Truppen lösen

Die Vereinten Nationen bemühen sich weiter um die Entsendung von UN-Truppen, um den Darfur-Konflikt im Sudan zu beenden. Der UN-Sondergesandte Eliasson ist zu Gesprächen in der Hauptstadt Khartum eingetroffen. Das haben die Vereinten Nationen mitgeteilt. Dabei gehe es vor allem um die Umsetzung des Plans, die in der Krisenregion stationierten, überlasteten Friedenstruppen der Afrikanischen Union (AU) durch Blauhelme zu verstärken. Seit 2003 starben bei den Kämpfen zwischen schwarzafrikanischen Rebellengruppen und arabischen Reiterbanden in der Region mindestens 200.000 Menschen; mehr als zwei Millionen sind auf der Flucht.