30.12.2006

Nachrichtenarchiv 31.12.2006 00:00 Taize-Prior: Erinnerung durch Verzeihen überwinden

Der Leiter der ökumenischen Gemeinschaft von Taize, Frere Alois, hat angemahnt, vergangene Schuld nicht auf die heutige Jugend zu übertragen. Es gehe nicht darum, schmerzvolle Wunden zu vergessen, sondern die Erinnerung durch Verzeihen zu überwinden. Das sagte der Priorvor mehr als 40.000 Teilnehmern des europäischen Taize-Treffens in Zagreb. Frere Alois äußerte die Hoffnung, dass die Idee des 2005 getöteten Taize-Gründers Frere Roger, Gemeinschaft und Versöhnung zu suchen, auf die Jugendlichen übergreife werde. Das seit 1979 traditionell zum Jahreswechsel organisierte Gebetstreffen der Taize-Gemeinschaft findet erstmals in dem Balkanland statt, das eine Mitgliedschaft in der EU anstrebt.