27.12.2006

Nachrichtenarchiv 28.12.2006 00:00 Schäuble: Keine Ladenöffnung an Sonntagen

Bundesinnenminister Schäuble (CDU) hat die Ladenöffnung an Sonn- und Feiertagen scharf kritisiert. An diesen Tagen sollten die Geschäfte geschlossen bleiben. Das sei für alle Menschen wichtig, nicht nur für Christen. Jeder brauche Pausen, um innezuhalten. Die Entscheidung hierzu liege nach der Föderalismusreform in der Zuständigkeit der Länder, so der Bundesminister. Persönlich sei er aber dafür, die Ladenschlusszeiten nur an Werktagen freizugeben.