25.12.2006

Nachrichtenarchiv 26.12.2006 00:00 Papst ruft zu Frieden im Irak, Darfur und Sri Lanka auf

Papst Benedikt XVI. hat am Weihnachtsfest zu Frieden und Gerechtigkeit in der Welt und zum Kampf gegen Armut, Hunger und Diskriminierung aufgerufen. In seiner traditionellen Weihnachtsbotschaft äußerte er sich vor mehreren zehntausend Menschen auf dem Petersplatz besorgt über die Lage im Heiligen Land und die anderen schweren Konflikte in der Welt, namentlich im Irak, Sri Lanka und in der westsudanesischen Darfur-Region. Zugleich bekundete der Papst Hoffnung auf eine Wiederaufnahme des Dialogs zwischen Israelis und Palästinensern und dauerhaften Frieden.