19.12.2006

Nachrichtenarchiv 20.12.2006 00:00 Meisner: Kardinal Höffner führte die Kirche klar und nüchtern

Der Kölner Kardinal Joachim Meisner hat das kirchliche und politische Wirken seines Vorgängers Kardinal Joseph Höffner gewürdigt. Höffner wurde am 24. Dezember vor 100 Jahren geboren. Seine Geradlinigkeit habe dem früheren Kölner Erzbischof viel Vertrauen im Vatikan eingebracht. Die deutsche Kirche habe er mit Klarheit und Nüchternheit geführt, sagte Meisner. Höffners Sozialethik sei bis heute aktuell. Kardinal Höffner war 18 Jahre lang Erzbischof von Köln, bis kurz vor seinem Tod 1987. Elf Jahre leitete er die deutsche Bischofskonferenz.