17.12.2006

Nachrichtenarchiv 18.12.2006 00:00 SPD: Angebot für soziales Jahr an jeden Jugendlichen

Die SPD will künftig jedem Jugendlichen schon in der Schule ein freiwilliges Jahr für gemeinnützige Dienste anbieten. Es sei ein Skandal, dass nicht alle Jugendlichen, die sich freiwillig engagieren wollten, die Möglichkeit dazu bekämen, so die Vorsitzende des Bundestags-Familienausschusses, Griese (SPD) in der "Rheinischen Post".  Über 50 000 Jugendliche pro Jahr bewerben sich dafür, ein freiwilliges Jahr abzuleisten. Aber nur rund 18 000 von ihnen kämen derzeit auch tatsächlich zum Zuge. Sie leisteten ein freiwilliges Jahr in sozialen oder ökologischen Diensten sowie im Bereich Sport und Kultur -so Griese.