11.12.2006

Nachrichtenarchiv 12.12.2006 00:00 Hamburger Polonium-Fälle nicht bestätigt

Nach dem Fund von radioaktivem Polonium in Hamburg hat das Bundesamt für Strahlenschutz Entwarnung gegeben. Die vier Menschen aus dem Umfeld des russischen Geschäftsmanns Kowtun sind demnach nicht radioaktiv vergiftet. Kowtun hatte am 1. November den Kreml-Kritiker Litwinenko in London getroffen. Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde Litwinenko an diesem Tag mit Polonium verstrahlt und starb 3 Wochen später.