09.12.2006

Nachrichtenarchiv 10.12.2006 00:00 Islamrat wünscht sich "wirklichen Dialog" mit den Kirchen

Der Islamrat für die Bundesrepublik wünscht sich von den christlichen Kirchen mehr Bereitschaft zu einem "wirklichen Dialog". Hierzu gebe es keine Alternative, so der Ratsvorsitzende Ali Kizilkaya. Der neue Leitfaden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zum Umgang mit dem Islam sei jedoch «von Misstrauen geprägt». Er kritisierte unter anderem die EKD-Aussagen zur Stellung der Frau im Islam. So heiße es in der Anleitung, in vielen Fällen sei der Islam mit der Tradition eine «unheilige» Allianz eingegangen. Noch zurückhaltender sei bislang die katholische Kirche. Diese tue sich trotz der positiven Signale des Papstes auf seiner Türkei-Reise "schwer mit dem Dialog", so der Islamratschef.