05.12.2006

Nachrichtenarchiv 06.12.2006 00:00 Papst: Botschaft der Liebe und des Friedens für die Türkei

Papst Benedikt XVI. wünscht sich die Türkei als eine "Brücke der Freundschaft und der brüderlichen Zusammenarbeit zwischen West und Ost". Mit den politischen Spitzen des Landes herrsche Einvernehmen über die Notwendigkeit von Gewissens- und Religionsfreiheit. Das betonte der Papst bei seiner Generalaudienz im Vatikan. Dabei zog er eine positive Bilanz seiner jüngsten Türkei-Reise, die am Freitag zu Ende gegangen war. Ziel seines Aufenthalts in Ankara, Ephesus und Istanbul sei gewesen, die katholische Gemeinschaft zu stärken, auf die anderen Christen zuzugehen und allen Menschen die Botschaft des Liebe und des Friedens zu bringen, sagte der Papst.