29.11.2006

Nachrichtenarchiv 30.11.2006 00:00 Theologin fordert Frauen-Diakonat

Die ehemalige Rektorin der Katholischen Fachhochschule Mainz, Irene Willig, hat sich für das Diakonat der Frau in der katholischen Kirche ausgesprochen. Dieses sei ein "legitimes und wünschenswertes Amt". Das sagte frühere Professorin für Dogmatik und Exegese, die 1964 als eine der ersten Frauen an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster promoviert worden war. Sie sprach bei einem Vortrag zum Thema "Ämter in der Kirche - Ein Tabu für Frauen" an der Universität Münster. Die Internationale Theologenkommission des Vatikan hatte Ende 2001 das Frauendiakonat abgelehnt, weil das Diakonat integraler Bestandteil des Weiheamtes sei. Frauen könnten ebenso wenig zum Diakonat wie zum Priester- oder Bischofsamt zugelassen werden, hieß es.