25.11.2006

Nachrichtenarchiv 26.11.2006 00:00 ZdK rügt ungezügelten Länder-Wettbewerb um Ladenschluss

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) kritisiert mit Blick auf die Ladenöffnungszeiten einen "ungezügelten Wettbewerb zwischen den Ländern".  Es sei dringend geboten, die Landesgesetzgeber an Grenzen des Wettbewerbs zu erinnern, so Zdk-Präsident Hans Joachim Meyer bei der ZdK-Vollversammlung in Bonn. Sonn- und Feiertage ständen unter besonderem Schutz der Verfassung. Kritik übte Meyer an einer zunehmenden Ökonomisierung der Gesellschaft: "Wir bejahen die soziale Marktwirtschaft, aber wir wollen keine Marktgesellschaft."