25.11.2006

Nachrichtenarchiv 26.11.2006 00:00 Von der Leyen: Weiter keine Pflicht-Untersuchungen für Kinder

Bundesfamilienministerin von der Leyen (CDU) hat sich auch nach einer Konferenz mit den Landesjugendministern gegen ärztliche Pflichtuntersuchungen für Kinder ausgesprochen. Es bleibe beim freiwilligen Arztbesuch, aber die Einladungen an die Eltern zu den Arztterminen für die Kinder sollten verbindlicher werden. Eine Untersuchungspflicht sei kein Allheilmittel gegen Misshandlungen, sagte die Ministerin. Es müsse darum gehen, die Familien mit Frühwarnsystemen und aufsuchenderHilfe im Blick zu behalten. Darüber hinaus gab die Ministerin zu bedenken, dass verfassungsrechtliche Gründe gegen Pflichtuntersuchungen sprechen könnten.