16.11.2006

Nachrichtenarchiv 17.11.2006 00:00 Indonesien: 70.000 Menschen haben seit Tsunami noch kein zu Hause

Knapp zwei Jahre nach dem Tsunami in Südostasien leben immer noch 70.000 Überlebende in Indonesien in Behelfsunterkünften. Die Hilfsorganisation Oxfam erklärte, es müsse dringend eine Wohnlösung für diese Menschen in der westindonesischen Provinz Aceh gefunden werden. Die Umsiedlung müsse schnell geschehen, weil die hygienischen Bedingungen für die Betroffenen schlecht seien und die Regenzeit nahe. - Bei dem Tsunami an Weihnachten 2004 waren Hunderttausende Menschen ums Leben gekommen.