08.11.2006

Nachrichtenarchiv 09.11.2006 00:00 Pro Asyl: Bleiberecht für geduldete Migranten ein "Etikettenschwindel"

Menschenrechtler haben das geplante Bleiberecht für langjährig geduldete Ausländer als «Etikettenschwindel» kritisiert und vor einer Verschärfung des Ausländerrechts gewarnt. Von geschätzten 180.000 Geduldeten in Deutschland werden wohl nur rund 30.000 Menschen eine Aufenthaltserlaubnis erhalten, so Pro Asyl in Berlin. Den anderen drohe entweder die Abschiebung oder ein weiterhin ungewisses Dasein mit Kettenduldung und Einschnitten im Hilfssystem.