04.11.2006

Nachrichtenarchiv 05.11.2006 00:00 "Weltfrieden setzt Friedenskultur voraus"

Politischer und sozialer Frieden setzt nach Ansicht des Vatikan ein richtiges Verhältnis zwischen Wahrheit und Frieden auf kultureller Ebene voraus. Das sagte der Vatikan-Vertreter bei der UNO, Erzbischof Migliore, vor der Vollversammlung in New York zu dem Thema "Die Kultur des Friedens". Kriege hätten ihre tiefere Motivation auch im kulturellen, ideologischen und philosophischen Bereich. Daher müsse eine nationale wie internationale Friedenspolitik formuliert werden, die der "Wahrheit vom Frieden Rechnung trage, so der Vatikan-Diplomat.