01.11.2006

Nachrichtenarchiv 02.11.2006 00:00 Spanien mit enormen Anstieg der Abtreibungsrate

Spanien verzeichnet einen starken Anstieg von Abtreibungen. Im vergangenen Jahr wurden rund 95.000 Schwangerschaften abgebrochen, 11,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Das hat das Institut für Familienpolitik (IPF) in Madrid mitgeteilt. Demnach werden in Spanien täglich 260 Abtreibungen durchgeführt. IPF-Präsident Hertfelder fordert mit Blick auf den "explosionsartigen Anstieg der Abtreibungsrate" das Gesundheitsministerium zu stärkeren Kontrollen und mehr Hilfen für schwangere Frauen mit sozialen, gesundheitlichen oder finanziellen Problemen auf.