30.10.2006

Nachrichtenarchiv 31.10.2006 00:00 Französische Bischöfe: Tridentinische Messen nicht allgemein erlauben!

Französische Bischöfe sind dagegen, lateinische Messfeiern nach dem tridentinischen Ritus allgemein zuzulassen. Mit einer "Generalisierung des Gebrauchs des tridentinischen Ritus" von 1962 würden die Orientierungen des Zweiten Vatikanischen Konzils relativiert. Davor warnen die Bischöfe Ostfrankreichs in einer gemeinsamen Erklärung. Unterzeichnet ist das auf den Internetseiten mehrerer Diözesen veröffentlichte Dokument von den Bischöfen von Verdun, Straßburg, Metz, Besancon, Belfort-Montbeliard, Nancy-Toul, Saint-Claude und Saint-Die. Bislang ist die alte Form des katholischen Gottesdienstes, bei dem der Priester mit dem Rücken zur Gemeinde steht, nur nach bischöflicher Sondergenehmigung erlaubt. Zuletzt gab es immer wieder Spekulationen über eine Lockerung dieser Regelungen durch den Vatikan.