30.10.2006

Nachrichtenarchiv 31.10.2006 00:00 Bischof Huber: Reformationstag nicht für Gruselparty aufgeben!

Die evangelische Kirche wendet sich entschieden gegen die Halloween-Bräuche. Der EKD-Ratsvorsitzende, Bischof Huber, sagte: "Wir können den Reformationstag nicht zu Gunsten einer Gruselparty aufgeben". Es sei der evangelischen Kirche nicht gleichgültig, dass dieses Spektakel ausgerechnet am 31. Oktober über das Land der Reformation hereinbreche. Die Vorstellung, dass Verstorbene als böse Geister wiederkehren, vertrage sich nicht mit dem christlichen Glauben. Die Verstorbenen seien bei Gott geborgen; sie bräuchten nicht umherzugeistern, erklärte Huber in seiner Predigt zum Reformationstag in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.