17.10.2006

Nachrichtenarchiv 18.10.2006 00:00 Deutschland schließt Sanktionen gegen Sudan nicht aus

Die EU-Außenminister sehen in einem UN-Blauhelm-Einsatz weiter die einzige realistische Option für einen dauerhaften Frieden in der sudanesischen Darfur-Region. In einer gemeinsamen Erklärung rufen sie die Regierung des Sudan auf, der UN-Friedensmission zuzustimmen, um Gewalt und Flüchtlingselend in dem Gebiet zu beenden. Außenminister Steinmeier schloss Sanktionen gegen den Sudan nicht aus. Derzeit sei das Bemühen aber vor allem darauf gerichtet, die Regierung in Khartum zur Zustimmung zu einer UN-Mission zu bewegen, so Steinmeier. Die Regierung des Sudan lehnt die Stationierung von UN-Soldaten aber bisher ab.