16.10.2006

Nachrichtenarchiv 17.10.2006 00:00 Präses Schneider regt eigenes EU-Friedensinstitut an

Der rheinische Präses Schneider hat die Gründung eines europäischen Instituts zur Friedens- und Konfliktforschung angeregt. Die EU habe noch nicht alle Möglichkeiten der zivilen Konfliktvorsorge und -bearbeitung ausgeschöpft. Das sagte Schneider beim ökumenischen Jahresempfang der deutschen Kirchen in Brüssel. Das Institut solle mit nationalen Einrichtungen zusammenarbeiten und die Konfliktforschung "koordinieren, fördern und sichtbarer machen", so Schneider.