07.10.2006

Nachrichtenarchiv 08.10.2006 00:00 Lepenies erhält Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Der Soziologe, Biograf und Essayist Wolf Lepenies ist in Frankfurt mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden. Der 65-jährige frühere Rektor des Wissenschaftskollegs zu Berlin erhielt den mit 25.000 Euro dotierten Preis bei einem Festakt in der Paulskirche. Lepenies habe sich seit dem Fall der Berliner Mauer für das Zusammenwachsen Europas und das friedliche Gespräch zwischen den Kulturen engagiert. Das sagte der Philosoph und ehemalige rumänische Außenminister Plesu in seiner Laudatio.