06.10.2006

Nachrichtenarchiv 07.10.2006 00:00 Verheugen kritisiert EU wegen Türkei - Verhandlungen

Der Vizepräsident der EU-Kommission, Verheugen, hat das Verhalten der Europäischen Union gegenüber der Türkei ungewöhnlich scharf kritisiert. Europa sende in Richtung Türkei fast nur noch negative Signale, so Verheugen in der Bild am Sonntag. Man konzentriere sich auf die Schwächen des Landes, ohne Mut zur Veränderung zu machen. Dies verursache in der Türkei wachsende Unlust, die geforderten Reformen voranzutreiben. Verheugen betonte weiter, das Ziel der Verhandlungen mit der Türkei laute EU-Vollmitgliedschaft.