04.10.2006

Nachrichtenarchiv 05.10.2006 00:00 "Bibel in gerechter Sprache" auf Buchmesse vorgestellt

Die "Bibel in gerechter Sprache" ist nach fünfjähriger Übersetzungsarbeit auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt worden. Erstmals ist die Bibel mit der Absicht übersetzt worden, nicht nur dem Urtext gerecht zu werden, sondern auch den Geschlechtern, dem christlich-jüdischen Dialog und den sozialen Verhältnissen. Das sagte die Projektleiterin Köhler in Frankfurt. Die Übersetzung nach dem Kriterium der Gerechtigkeit ist von Bibeltexten des Deutschen Evangelischen Kirchentags angeregt worden. 42 der Übersetzer sind evangelisch, zehn katholisch.