03.10.2006

Nachrichtenarchiv 04.10.2006 00:00 Argentinien: Hungerstreik gegen die Überfüllung der Gefängnisse

Die Hungerstreiks in argentinischen Gefängnissen haben sich auf die Hauptstadt Buenos Aires ausgeweitet. Die Tageszeitung "Clarin" berichtete am Mittwoch, in der Haftanstalt im Vorort Villa Devoto beteiligten sich 1.300 der 1.600 Insassen an dem Protest. Damit stieg die Zahl der Häftlinge im Hungerstreik auf 12.500. Die Proteste, die vor zwölf Tagen in der Provinz Buenos Aires begonnen hatten, richten sich vor allem gegen die Überfüllung der Gefängnisse.