29.09.2006

Nachrichtenarchiv 30.09.2006 00:00 Bischöfe fordern Religionsfreiheit auch in muslimischen Ländern

Die deutschen Bischöfe haben die Repräsentanten des Islam aufgerufen, jeder religiösen Legitimation von Gewalt entgegenzutreten. In einer in Fulda vorgelegten Erklärung äußern sie zudem die Erwartung, dass das Menschenrecht der Religionsfreiheit auch in islamischen Ländern ohne Abstriche geachtet werde. Islamische Organisationen in Deutschland sollten sich in den Herkunftsländern der hier lebenden Muslime mit Nachdruck dafür einsetzen. Besorgt äußern sich die Bischöfe darüber, dass sich nicht nur in der Bundesrepublik die Angst vor religiös motivierter Gewalt ausweite und zu einer Einschränkung der Meinungsfreiheit führe. Die Vollversammlung der Deutschen Bischöfe tagte bis Donnerstag in Fulda.