29.09.2006

Nachrichtenarchiv 30.09.2006 00:00 Schäuble plädiert für europäischen Patriotismus

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble plädiert dafür, einen europäischen Patriotismus zu entwickeln. Das nationale Schicksal müsse mit der europäischen Einigung verbunden werden. Das sagte Schäuble in einem Interview der Zeitschrift "zeitzeichen". Ein europäischer Patriotismus werde wachsen, wenn sich die Öffentlichkeit und besonders die Schulen mehr mit der europäischen Geschichte befassten. Zugleich wandte sich der Minister ausdrücklich gegen eine bewusste Erziehung zum Patriotismus. Vielmehr sollte durch Vorbild und Engagement stärker deutlich werden, dass der Einzelne auf die Gemeinschaft angewiesen sei. Daraus ergebe sich automatisch ein Einsatz für die Nation.