22.09.2006

Nachrichtenarchiv 23.09.2006 00:00 Interkulturelle Woche: "Miteinander Zusammenleben gestalten"

Mit einem Aufruf zur christlich-islamischen Verständigung hat die 31. Interkulturelle Woche begonnen. Integration ziele darauf, dass Vertrauen wachsen könne. Das sagte der westfälische Präses Alfred Buß beim Auftaktgottesdienst im Osnabrücker Dom. Osnabrücks Bischof Franz-Josef Bode nannte es ein gutes Zeichen, dass auch jüdische und muslimische Vertreter an der Eröffnungsveranstaltung teilnahmen. Auf dem Programm der Woche der ausländischen Mitbürger stehen bis 30. September mehr als 2.000 Veranstaltungen in 200 Städten. Die Aktionen stehen unter dem Motto "Miteinander Zusammenleben gestalten".