20.09.2006

Nachrichtenarchiv 21.09.2006 00:00 Köhler hält erste "Berliner Rede"

Bundespräsident Köhler hat die Bildungssituation in Deutschland als beschämend bezeichnet. In seiner Berliner Rede forderte das Staatsoberhaupt mehr Geld für die Bildung und gleiche Chancen für alle. Mit der "Berliner Rede" setzt Köhler eine Tradition fort, die auf Bundespräsident Herzog zurückgeht. Herzog hatte 1997 in seiner "Ruck-Rede" Reformstau angeprangert.