20.09.2006

Nachrichtenarchiv 21.09.2006 00:00 Islamforscher: Scharfe Kritik an deutscher Integrationspolitik

Der Göttinger Islamforscher Bassam Tibi hat eine vernichtende persönliche Bilanz der deutschen Integrationspolitik gezogen und seine Übersiedlung in die USA angekündigt. Seine Liebe zu Deutschland sei einseitig geblieben: "Ich bin Luft in Deutschland. Ich kämpfe seit 20 Jahren um meine Integration", so Tibi wörtlich. Tibi kritisierte zudem, bei der deutschen Debatte um Integration werde das Thema Werte ausgeblendet. Diese bildeten aber den Kern der Leitkulturdebatte. An dieses heiße Eisen traue sich jedoch kein Politiker heran, so der Islamforscher. Der in Damaskus geborene Tibi lebt seit 1962 in Deutschland und bekam vor gut 30 Jahren die deutsche Staatsangehörigkeit.