20.09.2006

Nachrichtenarchiv 21.09.2006 00:00 "Optimistische Jugend mit wachsenden Ängsten"

Die heutige junge Generation ist leistungsbereit, bildungsorientiert, und überwiegend optimistisch. Zu diesem Ergebnis kommt die 15. Shell Jugendstudie, die in Berlin vorgestellt wurde. Gegenüber der vorigen Untersuchung vor vier Jahren hat sich aber der Druck auf die jungen Leute verstärkt, ihre Ängste wüchsen. Das erläuterte der Bielefelder Sozialwissenschaftler Hurrelmann. Herkunft, Elternhaus und Bildung entscheiden über die individuellen Chancen der Jugendlichen. Die Bedeutung der Familie ist gegenüber der vorigen Untersuchung noch gewachsen.