13.09.2006

Nachrichtenarchiv 14.09.2006 00:00 Skandal um vergammelte Lebensmittel weitet sich aus

Bei der Räumung eines Kühlhauses in Frankfurt am Main stellte das städtische Veterinäramt 90 Tonnen Fleisch und kleinere Mengen von offenbar verdorbenem Fisch, Backwaren und Gemüse sicher. In Würzburg wurden mehr als 14 Tonnen verdorbene Lebensmittel verschiedenster Art entdeckt. Und auch in Südbaden wurden mehrere Tonnen überlagertes Wildfleisch gefunden. Wie das Landratsamt Offenburg mitteilte, soll das älteste Verbrauchsdatum 1999 sein. Wie viel verdorbenes Fleisch sich unter den insgesamt 40 Tonnen gelagerten Lebensmitteln befindet, ist noch unklar.