11.09.2006

Nachrichtenarchiv 12.09.2006 00:00 UN helfen den Opfern der Überschwemmungen in Nepal

Nach erneuten schweren Regenfällen in Nepal schicken die Vereinten Nationen nun Hilfsgüter dorthin. Im Südwesten des Himalayastaates seien rund 80.000 Menschen vom Monsunregen betroffen, erklärte das Welternährungsprogramm. Derzeit stünden genügend Lebensmittel bereit, um etwa 50.000 Überschwemmungsopfer in den kommenden Tagen zu versorgen. Mittelfristig fehlten aber noch Gelder, um die obdachlos Gewordenen zu unterstützen. Seit Wochen kommt es in Nepal immer wieder zu Überschwemmungen und Erdrutschen. Mindestens 20 Menschen kamen ums Leben.