10.09.2006

Nachrichtenarchiv 11.09.2006 00:00 Schäuble für Islam-Unterricht nach Vorbild Österreichs

Bundesinnenminister Schäuble fordert von den deutschen Muslimen die Bildung repräsentativer Organe. Staat und Gesellschaft brauchten ein Gegenüber, mit dem sie beispielsweise über die Einführung von Religionsunterricht und die Integration verhandeln könnten. Das sagte Schäuble der "Wirtschaftswoche". Schäuble verwies auf Österreich. Diese hätten bereits 1912 den Islam als staatliche Religion anerkannt. Genauso müssen auch wir Imame ausbilden, die den Islam in deutscher Sprache nach staatlich vorgegebenem Lehrplänen lehren.