06.09.2006

Nachrichtenarchiv 07.09.2006 00:00 NRW: Regierung will Kopftuchverbot strikt durchsetzen

Mehrere muslimische Lehrerinnen in Nordrhein-Westfalen ignorieren das gesetzliche Kopftuchverbot. Acht Lehrerinnen hätten sich zu Beginn des neuen Schuljahres geweigert, ihr Kopftuch im Unterricht abzulegen, das berichteten die Dortmunder "Ruhr Nachrichten" unter Berufung auf das Schulministerium und die Schulaufsichtsbehörden. Nach Gesprächen mit der Schulleitung hätten zwei der Frauen inzwischen ihr Kopftuch abgenommen. Sollten sich die anderen sechs Lehrerinnen weiter weigern, das Kopftuch abzunehmen, droht ihnen ein Disziplinarverfahren und die Suspendierung vom Dienst. Nordrhein-Westfalen hatte Ende Mai als achtes Bundesland ein gesetzliches Kopftuch-Verbot für Lehrerinnen an staatlichen Schulen erlassen.