05.09.2006

Nachrichtenarchiv 06.09.2006 00:00 Zahl der Abbrüche von Schwangerschaften gesunken

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland ist im zweiten Quartal 2006 gegenüber dem des Vorjahres zurückgegangen. Sie sank um 1.800 oder auf rund 30.200 - das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Laut Statistik wurde bei fast 10 Prozent der Schwangerschaftsabbrüche die so genannte Abtreibungspille Mifegyne verwendet. Gut 97 Prozent der Schwangerschaftsabbrüche wurden nach der Beratungsregelung vorgenommen. In den übrigen Fällen war die Begründung eine medizinische oder kriminologische Indikation.