02.09.2006

Nachrichtenarchiv 03.09.2006 00:00 Papua-Neuguinea: Mordanschlag auf Missionar

Ein katholischer Ordensmann in Papua-Neuguinea ist bei einem tätlichen Angriff ums Leben gekommen. Unbekannte hatten in der Hauptstadt Port Moresby eine Eisenstange in das Fahrzeug des 40-jährigen Missionars der Barmherzigen Brüder geschleudert und trafen ihn am Kopf. Der Ordensmann habe daraufhin die Kontrolle über den Wagen verloren und sei gegen einen Baum geprallt. Unmittelbar danach sei er seinen Verletzungen erlegen, so der römische Pressedienst misna. Die drei Attentäter seien der Polizei bekannt, aber noch flüchtig.