30.08.2006

Nachrichtenarchiv 31.08.2006 00:00 Verband fordert umfassendes Rauchverbot

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat den Bundestag aufgefordert, ein umfassendes Rauchverbot zu beschließen. In einem Schreiben an alle Bundestagsabgeordneten wird ein Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden und Gaststätten gefordert. Die aktuellen Pläne zum Nichtraucherschutz in öffentlichen Räumen gehen nach Einschätzung des Verbandes nicht weit genug. Die 2005 zwischen dem Bundesgesundheitsministerium und dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband geschlossene Zielvereinbarung, bis zum 1. März 2008 wenigstens 50 Prozent des Platzangebotes für Nichtraucher bereit zu stellen sei völlig unzureichend.