29.08.2006

Nachrichtenarchiv 30.08.2006 00:00 Südafrika: Täglich 1000 Aids-Tote

In Südafrika sterben täglich rund 1.000 Menschen an den Folgen von Aids. In den vergangenen zwölf Monaten seien durch die Immunschwäche am Kap etwa 336.000 HIV-infizierte Männer, Frauen und Kinder ums Leben gekommen, teilten Forscher dem Parlament in Kapstadt mit. Bislang waren die südafrikanischen Behörden von 600 bis 800 Aids-Toten pro Tag ausgegangen. Die Wissenschaftler stellten damit erstmals genaue Zahlen zur Verfügung . Denn noch immer zögerten viele Ärzte in Südafrika, Aids als Todesursache anzugeben. Insgesamt sind in Südafrika derzeit 5,54 Millionen Menschen HIV-positiv.