24.08.2006

Nachrichtenarchiv 25.08.2006 00:00 Umfrage: Mehrheit für Entscheidung der Eltern bei Schulwahl

Eltern sollen bei der Wahl einer weiterführenden Schule für ihre Kinder das letzte Wort haben und sich unter Umständen über eine gegenläufige Empfehlung der Lehrer hinwegsetzen. Das wollen 45 Prozent der Deutschen, nur 26 Prozent sehen in erster Linie die Lehrer in der Verantwortung. 14 Prozent plädieren für eine eigenverantwortliche Entscheidung der Kinder. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des "FORUMS FAMILIE STARK MACHEN". Unter Verweis auf weitere Umfrageergebnisse betonte das FORUM, dass Eltern in der Wahl der Schulform das letzte Wort eingeräumt werde, scheine insgesamt gerechtfertigt. Immerhin knapp die Hälfte der betroffenen Kinder habe auf diese Weise eine geeignetere Schulbildung erhalten. Allerdings sei etwa die gleiche Zahl Kinder mit der gegen die Empfehlung der Lehrer gewählten höheren Schulform überfordert gewesen.