24.08.2006

Nachrichtenarchiv 25.08.2006 00:00 Australiens Bischöfe fordern "ethische Vernunft"

Mehrere katholische Bischöfe Australiens haben sich gegen eine Liberalisierung der Stammzellforschung und die Legalisierung des therapeutischen Klonens gewandt. In einem Beitrag den "Daily Telegraph" forderte Sydneys Kardinal George Pell die Befürworter auf, sich an den wissenschaftlichen Fakten und der ethischen Vernunft zu orientieren. Der Bischof von Parramatta, Manning, beklagte, die katholische Position in dieser Frage werde in der Öffentlichkeit der "Lächerlichkeit" preisgegeben. In Australien wird derzeit kontrovers über eine Untersuchung zur aktuellen Stammzell-Gesetzgebung debattiert. Der so genannte "Lockhart Report" empfiehlt eine weit gehende Liberalisierung dieser Gesetzgebung und spricht sich für eine Legalisierung des therapeutischen Klonens aus.